Alara Reborn De-Constructed: Gruul Reborn

Kennt Ihr eigentlich noch alle Gilden aus dem Ravnica Block, nach denen heutzutage so gerne die einzelnen Farbkombinationen benannt werden?

Schauen wir mal:

Weiss / Blau: Azorius
Weiss / Grün: Selesnya
Weiss / Rot: Boros
Weiss / Schwarz: Orzhov
Blau / Grün: Simic
Blau / Rot: Izzet
Blau / Schwarz: Dimir
Grün / Rot: Gruul
Grün / Schwarz: Golgari
Rot / Schwarz: Rakdos

Na, wieviel habt ihr noch gewusst?

Um eine dieser Farbkombinationen soll es heute im Besonderen gehen, nämlich um Grün / Rot, oder besser gesagt: GRUUL

Diese Farben bekommen mit Alara Reborn einige gute neue Karten hinzu, sodass ich einfach mal eine Wiederkehr des zu Ravnica Zeiten so beliebten Gruul Decks ins Standard prophezeie.

Im Speziellen sind dies:

Diese vier sind alle gut genug, um in einem Constructed Deck zu landen. Besonders der Jund Hackblade hat mir so sehr gefallen, dass ich mit dem ein Deck bauen wollte. Und genau diesen Prozess des Deckbauens will ich heute ein bißchen näher erläutern.

Mit den anderen guten Gruul Karten aus Lorwyn, Morningtide, Shadowmoor, Eventide, 10th Edition, Shards of Alara und Conflux kann man entweder ein sehr aggressives Deck oder eher ein Midrange, dicke Kreaturen Deck spielen.

Als Karten für solche Decks kommen für mich in Frage:

Bei der Auswahl der Karten spielen persönliche Referenzen und die Erfahrung natürlich eine wichtige Rolle. Hier habe ich auch Karten genannt, von denen ich mir sicher bin, dass sie nachher nicht im Deck landen werden, die aber schon mal in guten Standard Decks eine Rolle gespielt haben. Solltet Ihr hier Karten vermissen, könnt Ihr sie ja in den Kommentaren posten. Ich hatte sie in einem Gruul Deck dann jedoch für nicht spielbar erachtet. Das sind also die Optionen (inklusive Sideboard Karten).

Damit haben wir unsere Hausaufgaben gemacht. Das Raussuchen der Karten geht irgendwann recht automatisch. Da ist dann jede Karte schon als Constructed-tauglich im Kopf vorsortiert und man braucht nur noch nach den Farben zu schauen.

Jetzt beginnt dann also der Denkprozess. Will ich lieber ein fokussiertes Agrro-Deck haben oder eher ein Midrange-Deck, was dickere, dafür aber langsamere Kreaturen spielt? Bin ich eher grün oder rot? Spiele ich Elfen oder nicht? Wie sieht das erwartete Metagame aus?

Um hier weiterzukommen schauen wir uns doch mal die Manakurve der oben genannten Spells an (ohne offensichtliche Sideboardkarten):

CC1:
Nettle Sentinel
Twinblade Slasher
Llanowar Elves
Tattermunge Maniac
Tarfire
Figure of Destiny
Mogg Fanatic
Treetop Village
CC2:
Jund Hackblade
Wren’s Run Vanquisher
Bramblewood Paragon
Wolf-Skull Shaman
Talara’s Battalion
Stigma Lasher
Hellspark Elemental
Incinerate
CC3:
Imperious Perfect
Kitchen Finks
Troll Ascetic
Boggart Ram-Gang
Countryside Crusher
Flame Javelin
Ashenmoor Gouger
Fulminator Mage
CC4:
Spellbreaker Behemoth
Bloodbraid Elf
Garruk Wildspeaker
Chameleon Colossus
Sarkhan Vol
Murderous Redcap
CC5:
Blitz Hellion
Deus of Calamity
Siege-Gang Commander
CCX:
Banefire

Dabei habe ich folgende Karte bereits weggelassen: Boartusk Liege.

Diese Karten sind für das Sideboard reserviert: Cloudthresher, Naturalize, Guttural Response, Vexing Shusher, Manabarbs, Loxodon Warhammer, Pithing Needle, Razormane Masticore.

Jetzt heißt es wirklich kreativ werden. Ein aggressives Deck sieht zum Beispiel so aus:

Deck: Gruul Reborn Sideboard
4x Tattermunge Maniac
4x Figure of Destiny
4x Jund Hackblade
4x Hellspark Elemental
4x Incinerate
4x Boggart Ram-Gang
4x Flame Javelin
2x Spellbreaker Behemoth
3x Bloodbraid Elf
2x Garruk Wildspeaker
2x Blitz Hellion
1x Banefire
4x Reflecting Pool
4x Karplusan Forest
4x Fire-Lit Thicket
4x Treetop Village
6x Mountain
4x Fulminator Mage
3x Naturalize
3x Guttural Response
3x Loxodon Warhammer
2x Razormane Masticore

Das Sideboard ist hierbei noch nicht wirklich ausgetüftelt und bedarf erst einigen Testens. Leider kommt Alara Reborn auf Magic Online erst in xyz Wochen raus, daher heißt es bis dahin für mich warten. Das Maindeck sieht so schon mal recht solide aus. Ob man jetzt nun die Reflecting Pool, Fire-Lit Thicket und Treetop Village jeweils 4x spielt ist noch fraglich, da man so nur 10 Manaquellen für eine Kreatur in der ersten Runde hat.

Dieses Deck hat meines Erachtens das Potential zu einem der Top-Decks zu werden. Die 3x Loxodon Warhammer und 2x Razormane Masticore im Sideboard sind gegen alle Arten von Kreaturendecks, die 3x Naturalize gegen Chuck Norris Decks :-), MonoU und Tokens und die restlichen Karten gegen Cruel Control und Feen. Mit ein bißchen Testen findet man bestimmt schnell dir richtige Konstellation.

Der große Vorteil dieses Decks sind die 17 Kreaturen mit Haste, die den Gegner schnell mal umlegen können, daher sollte Cruel Control damit auch seine liebe Not haben. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man das Deck testen und dann einzelne Karten umändern oder die ganze Idee verwerfen muss. Das hab ich zeitlich einfach noch nicht geschafft, daher bekommt Ihr hier jetzt erst mal das grobe Deckkonzept präsentiert. Das Deck ist mit Alara Reborn erst möglich geworden (es spielt immerhin 11 Karten aus dieser Edition) und könnte auf den National Qualifiern durchaus noch große Erfolge feiern. Also, vielleicht probiert Ihr es ja einfach mal aus und postet Verbesserungen und Ideen in den Kommentaren. Und für alle die nicht immer Decks aus dem Internet ziehen ist obige Vorgehensweise hervorragend geeignet, um gute Decks zu produzieren! Also: 1. eine grobe Deckidee haben, 2. alle möglichen Karten dafür raussuchen, 3. nach Casting Cost sortieren, Sideboardkarten außen vor gelassen, 4. Deck bauen und dabei auf die Manakurve achten.

Von allen Kombinationen aus den möglichen Karten hat mir die Aggro Variante ohne Elfen Schnick-Schnack am Besten gefallen. Ein Midrange-Deck wäre dann schon wieder in Richtung Ramp-Deck, da es sonst zu langsam ist. Und das ist schon wieder ein anderer Artikel. 🙂

Advertisements

17 Responses to Alara Reborn De-Constructed: Gruul Reborn

  1. pants sagt:

    der bloodbraid elf muss 4mal gespielt werden, der is so lächerlich gut.
    deckt „manchmal“ nur nen incinerate auf (was auch schon iwie….gut ist) aber kann auch einfach mal als einzelne karte nachm wrath effekt das board mit nem anderen 2/2er wieder vollrotzen. am besten is natürlich jund hackblade oder boggart ram gang aufzudecken.

    man kann dafür zb das random banefire cutten, das is eh nich so toll, wenn es damit aufgedeckt wird.

  2. Gruul sagt:

    Der Jund Hackblade ist schlecht, weil ein Path to Exile auf den einer Drop dass sofortige Aus für den Mann bedeutet.
    Der Bloodbraid Elf: Er ist nicht gut! Er ist das berühmte ein Mana zu teuer. Vor dem Massrevoval will man ihn nie legen und danach läuft er gegen alle Arten von Kreaturen gegen die läuft, da diese fetter sind.
    4x Treetop Village mit Figure of Destiny ist scheiße!!! Man muss IMMMER in der Lage sein ihn runde 3 auf 4/4 pumpen zu KÖNNEN. sonst ist der schlecht.
    Hellspark Elemetal ist auch schlecht er verliert in diesem High-Power-Multicolor-Block gegen nahezu lede Kreatur, weshalb er (leider) nie gespielt wurde.
    …Aber alles was ich jetzt sage wirst du scon selber feststellen, wenn du das Deck getestet hast. Gerade in diesem Foramt bietet sich eine dritte Farbe doch nahezu an. Wie wäre es mit Naya? Mit Hirarch/Elf/Bird bist du in der Lage Turn 2 Dauntless Escort, Wolly Thotcar, zu legen. T3 kommt dann Garruk, Spellbreaker Behemoth etc.
    Das wäre mein Ansatz bei Bau eines Decks im Meta.

  3. Dieser Gruul... sagt:

    …er ist der unendliche fail-man!

  4. LarsL sagt:

    Naja, wenn mans konsequent zu Ende baut hauts halt die Faeries/5cc Decks weg, da die gegen midrange Decks gebaut sind, und nicht gegen Tod Turn 4.
    Gegen Midrange müsste man halt umboarden ( Maniac vs. Procession ist z.b. nicht so geil )

    Man könnte z.b. mal sowas wie das Firespout Helion testen, das zerstört dem Gegner das komplette Board und man selbst hat noch nen großen Threat aufm Tisch.

    Masticore ist ohne Warhammer sehr unbeeindruckend gegen Processsions, Cloudgoat Ranger und Path to Exile :/

  5. allah sagt:

    es ist schon fast beleidigend wie lächerlich dumm gruul’s post ist
    hellspark, broodbraid elf etc sind super, und genau DAS macht dieses deck zum tier 1 deck.

    lern erstmal magic strategie dann schaffst du es ja mal über den FNM-Ruler hinaus …

  6. enzo88 sagt:

    Gruul, ich glaub du solltest die klappe halten, denn mit deinem post blamierst du dich nur und zeigst wie blöd/unerfahren du tatsächlich bist.
    Highlight deines Posts: behaupten dass Jund Hackblade schlecht ist weil er gegn path alt aussieht (so wie jede kreatur halt), um danach ihm ein deck ans herz zu legn, was noch mehr gegn path foldet 😀

  7. lol sagt:

    wie ihr alle auf den gruul einbashed^^

    ich glaub ihr habt keine ahnung. hab das glück in der mtgo beta von reborn zu zocken und hab ähnliche prinzipien schon getestet. kann gruul in seinen aussagen nur bestätigen und ihr anderen kiddies solltet mal n bisschen magic spielen lernen.

    mfg

  8. mitsch sagt:

    @lol & @gruul: Naja, auf der beta zu testen is natürlich Aussagekraft pur. Hast alles richtig gemacht in deinem Leben anscheinend.
    Das Hellspark Elemental verliert gegen jede Kreatur? Du redest von limited(selbst da stimmts ned 100%) oder bist schlecht im Lügen.

    Auf ML schwirrt gerade eine Blightning Version rum die den Bloodbraid Elf splashed, weil er so gut is.

    Außerdem gabs doch vor kurzem nen Premium Ansatz von Chapin oder LSV mit einem fast identischen Build, wenn mich end alles täuscht.

    @CVK: Biste schon in S? Ich bin am Mittwoch mal da, wie es danach weitergeht weiß ich noch ned, werd es dich aber zukommen lassen. Wahrscheinlich via deinen Blog 😛 Hab btw meien letzte Prüfung bestanden 🙂

  9. Gruul sagt:

    …hahaha…das ist echt spassig hier zu lesen. Ich fühle mich sehr unterhalten.
    Ihr beleidigt mich und verteidigt ein Deck, dass vom Autor noch nicht einmal selber getestet wurde? Im Vakuum ist das Deck toll. Klar. Hackblade ist toll. Klar.
    Hmmmm…mal überlegen:
    Der optimale Zug:
    1)Moutain, Maniac; GO
    2)Forest, Hackblade (Gegner, Path auf Maniac); GO

    Unbstreitbar ist doch, dass ein Aggrodeck schlecht ist, wenn in den ersten zwei oder drei Zügen keinerlei schaden gemacht hat. DAS ist hier der Fall. Zweifelsfrei ist weiterhin, dass die Deckliste mehr als suboptimal und schlecht konzepiert ist, wenn man 3!!! Warhammer die auschließlich im Mirror gut sein könnten borded. Zu der grandiosen Idee eine reaktionäre Karte wie Responce oder im Aggro zu verwenden zeugt von mangelndem Verständnis. Zum Masticore brauche ich erst gar nichts zu sagen. Das ist schon meinem Vorgaänger aufgefallen.

    Ach ja…kommentare wie „…er ist der unendliche fail-man!“ zeugt von enormer rethorischer Kompetenz. Falls einer bereit ist vernünfig mit mir die Deckliste zu diskutieren, dann bin ich gerne dazu bereit. Ansonsten habe ich zum letzten Mal hier reingeguckt.

    • cvonk sagt:

      Öhm, ich wär bereit dazu:
      „Unbstreitbar ist doch, dass ein Aggrodeck schlecht ist, wenn in den ersten zwei oder drei Zügen keinerlei schaden gemacht hat. DAS ist hier der Fall.“
      Nenne mir bitte ein Aggro Deck (im Standard obv) welches in den ersten zwei Zügen Schaden macht, nachdem Path auf die First Turn Kreatur? Und im dritten Zug habe ich den Hackblade und Ram-Gang oder Elf oder usw. Deiner Definition nach wären ALLE Aggro Decks im Standard schlecht….
      „Zweifelsfrei ist weiterhin, dass die Deckliste mehr als suboptimal und schlecht konzepiert ist, wenn man 3!!! Warhammer die auschließlich im Mirror gut sein könnten borded.“ Das ist das Sideboard von dem ich ausdrücklich gesagt habe, dass es ein Entwurf ist. Warhammer ist gegen Aggro Decks und auch die ganzen Tokens einfach super. Bei dem Masticore bin ich durchaus bereit zuzugeben, dass er bei den ganzen Tokens keine so glorreiche Idee ist, er war halt früher immer ein guter Mann gegen Aggro Decks. Und man sollte vielleicht tatsächlich lieber keine Blitz Helions spielen, sondern einen vierten Elf und dann noch einen Garruk oder so. Ich denke jedenfalls, das dieses Deck Tier 1 ist (nicht mit diesem SB,ok) und das die kommenden Regionals das auch zeigen werden.

  10. EvilBernd sagt:

    Ist Sarkhan Vol in so einem Deck nicht um einiges brauchbarer als sein grüner Gefährte?? Den Haste-Effekt wird man relativ selten nutzen, aber das eingebaute Threaten macht ihn in meinen Augen gleich viel attraktiver.

  11. Gruul sagt:

    @cvonk
    Na endlich der erste ernste Kommentar. Leider nur vom Autor.
    „Deiner Definition nach wären ALLE Aggro Decks im Standard schlecht“ Jep, genau das behaupte ich. Aggrodecks haben momentan im Standard kein Chance, weil die Qualität der Removal so hoch war wie lange nicht mehr. Mit Condemn, Path, Pyroclasm, Firespout, Wrath…etc. ist die Qualität einfach zu hoch um früh zu gewinnen. Schau dich dir doch mal an welches welches (Massen)removal nicht gespielt wird. Das ist einiges. Wie kann es sein, dass ein Deck wie Cruel, welches vor Runde 6 nichts macht bestehen kann? Warum spielt BlightningAggro 24 Länder? Ich kenne z.Z. nur ein erfolgreiches Aggrodeck. Das spielt 4 Cloudthrasher Main.
    Übrigens: Natürlich ist der Warhammer ein supertolle Karte gegen Aggro. Leider ist die viel zu teuer, dass man diese zweimal ziehen wollen würde.

    • cvonk sagt:

      Condemn ist eigentlich eher eine Randerscheinung, Path wird viel gespielt, ist aber gegen die meisten Decks auch nicht besser als früher Nameless Inversion oder dergleichen (da kaum Kreaturen mit Toughness>3). Pyroclasm und Fallout machen hackblade, Maniac und elf (egal, da haste und Cascade) kaputt. Das Hellspark sollte so oder so mindestens einmal Schaden machen. Weshalb es keine guten Aggrodecks gab, war ja auch, dass sie einfach zu langsam waren. Das hat sich jetzt aber mit Alara Reborn geändert. Der Spellbreaker ist dick und uncounterbar, was ihn für cruel control zur harten Nuß macht und fast alles andere hat Haste-das sind ziemliche Bedrohungen für jedes Control Deck. Die Durchschnittsqualität und Geschwindigkeit der Kreaturen ist durch die Hackblades und elfen einfach so gestiegen, dass so ein Deck möglich wird.
      Bei den Warhammer ist es tatsächlich so, dass man nie mehr als einen haben will, daher sind auch nur drei im SB, könnt man aber durchaus auch zwei diskutieren.
      Hatte mit Sarkhan Vol auch überlegt, aber es geht mir ja darum Threats zu produzieren, was mit Garrug besser klappt. Und ein Overrun ist fast genauso tödlich wie fünf Drachen, bzw Threaten, wenn der Gegner keine Kreaturen hat. Aber könnt man durchaus überlegen 🙂

  12. Gruul sagt:

    Ja, stimmt alles. Nur ist es so, dass (um bei Cruel zu bleiben) dein Deck fast wehrlos gegen Plumeveil und Wall of Reverence ist. Du mußt sehr häufig 2:1 tauschen. Wie schlimm der Lifegain der Wall ist muß ich ja nicht betonen. Ebenso ist es z.Z. so, dass der Maniac nicht gut ist, da er immer angreifen muss. Er tauscht einfach zu häufig 0:1 ab. Man ihn nicht zurückhalten kann um AllIn zu gehen.
    Der Spellbreaker scheitert, ebenso wie seinerseits Rumbling Slum in Ravninca, sehr wahrscheinlich an seiner mangelden Evasion. Uncouterbar ist gut aber gegen die Tokens, die momentan in denn meisten Decks eine Heimat finden macht er leider nichts. Daher ist er im SB auf jeden Fall besser aufgehoben. Ich bin mir sicher, dass dein Deck ist super gegen Feen und Blightning ist. Gegen Cruel bist du noch ausgeglichen. Aber glaube nicht, dass du gegen Lark und BW Token gut darstehst, dazu muß ich erst überzeugt werden. Ich bin sehr gespannt auf deine Testergebnisse.

  13. Gruul sagt:

    Ach übrigens…Sarkhan Vol finde ich nicht so gut. Haste hast du schon, Threaten ist nicht besser als ein Burnspell, das es sowohl als Removal dient, als auch auf den Magier geschossen werden kann. Daher ist Garruk auf jeden Fall die bessere Wahl. Das Ultimate finde ich im vgl. mit Garruk auch nicht so toll, da es eine Runde länger braucht. Zu guter letzt noch ein Argument…Garruk kann das spiel alleine gewinnen, da er Monster generieren kann, Sarkhan braucht Hilfe von außen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: